Dienstag, 23. April 2013

Broadway Nails imPRESS - Ecstatic Cling


Ihr Lieben,

eigentlich bin ich kein Fan von künstlichen Nägeln an mir. Ich habe mir mit 16 Jahren in den USA mal Acryl- oder Gelnägel machen lassen. Klassisch French Manicure :) Nach 2 Wochen habe ich sie nicht mehr ertragen und direkt selber entfernt. Das war schmerzhaft und wirklich nicht schön.

Umso gespannter war ich nun auf die imPRESS Nails, die man sich einfach selber zu Hause aufkleben kann. Ich finde die Idee dahinter, dass man schnell tolle, gepflegte Nägel haben kann, perfekt. Zudem sollen die imPRESS Nails bis zu eine Woche halten.


Rock It - Kiss & Tell - Ecstatic Cling - Big Flirt

Ich habe vier tolle Farben zugeschickt bekommen. Zwei davon habe ich bereits ausprobiert. Ecstatic Cling  zeige ich euch heute genauer. Es handelt sich dabei um ein leuchtendes Neon-Pink, das, wie irgendwie alle Neon-Töne, super schwer mit der Kamera einzufangen ist.



Die einzelnen Nägelchen sind in einer Art Nagellackflasche aufbewahrt. Zudem sind eine Anleitung, ein Reinigungstuch und eine kleine Feile enthalten. Insgesamt hat man 12 verschiedene Größen in zweifacher Ausführung an Nägeln zur Verfügung. Auf der Nagelrückseite steht immer die Größe. 

Zuerst sortiere ich die Nägelchen nach Größe und breite sie vor mir aus. Dann schaue ich, welcher Nagel zu meinem Naturnagel passt. In der passenden Reihenfolge lege ich sie mir dann vor mich hin. Dann reinige ich meine ablackierten Naturnägel mit dem Reinigungstuch um eventuelle Schmutzpartikel zu entfernen. 

Auf der Rückseite der Kunstnägel befindet sich eine Schutzfolie, die man abzieht und dann den Nagel auf den Naturnagel klebt. Der Kleber ist bereits unter dem Part auf dem Nagel zu finden, der unterhalb der Schutzfolie ist. So braucht man praktischerweise keinen zusätzlichen Kleber. Den Nagel dann noch kurz andrücken und schon sitzt alles bombenfest.


Rückseite des Nagels mit Größennummer und Bruchstelle / Alle meine Größen in Reih und Glied


Ich finde das Ergebnis anfangs eigentlich sehr schön. Wenn man einmal drin ist, geht das Aufkleben sehr schnell. Am Anfang ist das Tragegefühl ungewohnt, da man schon merkt, dass man etwas auf den Nägeln hat. Man gewöhnt sich dann aber schnell daran. 

Aus der normalen zwischenmenschlichen Entfernung sehen die Nägel sogar nicht so künstlich aus. Das finde ich gut :) Der Makroblick offenbart dann aber die Wahrheit. Auf dem untersten Bild sieht man, dass der Kunstnagel sich etwas vom Naturnagel abhebt und dadurch Kanten bildet. Hier bleiben Haare leider auch ganz gerne mal dran hängen. Unglücklicherweise sammelt sich da auch ganz gerne Schmutz drin.

Kanten zwischen Kunstnagel und echtem Nagel

Meine ersten imPRESS Nails haben drei Tage durchgehalten, bis der erste Nagel sich verabschiedet hat. Danach habe ich sie alle entfernt. Während der Tragezeit habe ich alles so gemacht, wie ich es normalerweise auch tue... jeden Tag geduscht mit Haarewaschen, viel am PC getippt und und und. Selbstverständlich kann man aber, da ja noch recht viele Nägelchen als Reserve dabei sind, einfach auch schnell den verschwundenen Nagel ersetzen. Wiederverwendbar sind benutzte Nägel nicht. Das Abmachen empfand ich als recht schmerzhaft. Wenn man jedoch etwas Nagellackentferner zwischen Kunstnagel und echten Nagel gibt, ist es einfacher und tut weniger weh. Leider, leider hat mein Naturnagel etwas dadrunter gelitten.

Ich finde imPRESS Nails sind eine gute Möglichkeit, schnell und einfach schöne gepflegte Nägel zu bekommen. Man muss nicht auf´s Trocknen warten und kann nach dem Aufkleben direkt loslegen. Dies liegt sicherlich auch an der angenehmen Länge. Dennoch bin ich etwas zwiegespalten. Die sichtbaren Bruchstellen am Ende des Kunstnagels, die mangelnde Hygiene damit und das schmerzhafte Entfernen lassen mich leider etwas enttäuscht zurück.

Ihr bekommt die Nägelchen übrigens in Drogerien und ich habe sie letztens sogar im Kaufland entdeckt. Es gibt sie in zahlreichen Varianten, von klassisch French bis hin zu ausgefallen Designs ist alles dabei. Preislich liegen sie bei ca. 7-8 Euro. Nicht ganz so günstig, insbesondere wenn man bedenkt, dass es sich um ein einmaliges Vergnügen handelt. Es sei denn, man benutzt danach nicht optimal passende Nägel aus der Packung. 

Kennt ihr die imPRESS Nails? Wären die was für euch? Ich persönlich bleibe lieber bei dem klassischen Nagellack :)

♥ Eure Leni

PR-Sample

Kommentare:

  1. Neee das wäre echt nichts für mich, ich mag Kunstnägel überhaupt nicht ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube ich würde sowas eher für besondere Anlässe nehmen. Vielleicht Mottotage oder so. Für sowas sind die aber eigentlich schon zu teuer.
    Da bleibe ich doch lieber bei dem herkömmlichen Nagellack!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Nein, keinesfalls. Kunstnägel gefallen mir nicht!

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde man sieht sofort das es Kunstnägel sind, mein Fall wäre es nicht. :) Dann lieber Naturnägel mit einem schönen Nagellack oder Gelverstärkung!

    AntwortenLöschen
  5. ich habe auch ein paar, aber trau mich nicht richtig, wegen dem abmachen. hab mir das schon gedacht und du schreibst es auch noch mal: der NN hat darunter gelitten und auf sowas hab ich keine lust :/

    AntwortenLöschen
  6. Hm..ich weiß nicht ganz, was ich von solchen Kunstnägeln halten soll.. Für mich wären sie glaub ich nichts, ich hätte nicht mal wirklich Lust darauf, sie auszuprobieren..
    Liebe Grüße, eléna

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt der künstliche Look überhaupt nicht und die Handhabung scheint ja auch eher schlecht zu sein.
    Ne, wird nicht ausprobiert.
    Danke für deinen Bericht! :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich sehe auf den ersten Blick, dass sie nicht echt nicht, daher nicht mein Fall. Lg Lena

    AntwortenLöschen
  9. Ich find die gaaanz gaaanz schrecklich ^^

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es schon etwas gruselig =^.^=

    AntwortenLöschen
  11. Die habe ich auch schon getestet. Ich fand sie toll :)

    lg Laura

    everybody is unique

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...