Dienstag, 30. April 2013

Philips VisaPure - Im Bad mit Leni


Ihr Lieben,

wie ihr ja schon damals an meinem Post zur Gesichtsreinigungsroutine sehen konntet, gehe ich sehr sorgsam mit meiner Gesichtshaut um. Ich lege sehr viel Wert auf eine ordentliche Reinigung. Zugegebenermaßen war das nicht immer so... Vor ein paar Jahren bin ich ziemlich oft geschminkt ins Bett gegangen und das höchste der Gefühle war mal ein Abschminktuch. Aber umso älter ich wurde, umso mehr habe ich auch meine Haut beobachtet und mehr Wert auf eine ordentliche Reinigung gelegt.

Als ich dann das Angebot bekommen habe, den neuen Philips VisaPure zu testen, habe ich mich wahnsinnig gefreut. Schon länger habe ich mit einer Reinigungsbürste geliebäugelt. Das ich dann sogar eine elektrische Reinigungsbürste benutzen durfte - perfekt.


Neben dem VisaPure sind ein Bürstenkopf für normale Haut, eine Schutzkappe, das Ladegerät und zwei Anleitungen enthalten. Bei den Bürstenköpfen hat man die Wahl zwischen einer normalen Bürste und einer für empfindliche Haut. Zudem gibt´s sogar eine zum Peelen.

Der VisaPure soll die Haut 10 Mal effektiver reinigen als bei einer manuellen Reinigung. Durch die vibrierende und rotierende Bürste wird dieser Effekt erzielt. Schmutzpartikel, Hautschüppchen und Make-Up werden gelöst und durch die Bewegung entfernt. Dabei ist sie aber so schonend, dass man den VisaPure 2 Mal täglich benutzen kann.

Das Gesicht wird in drei Partien eingeteilt - T-Zone, linke und recht Wange. Insgesamt dauert ein Reinigungszyklus 1 Minute. Für jede Zone werden 20 Sekunden geplant, nach dieser Zeit folgt eine kurze Pause, so dass man zur nächsten wechseln kann. Nach einer Minute schaltet sich der VisaPure dann automatisch ab.


Ich habe den VisaPure nun bereits drei Wochen getestet und ihn tagtäglich morgens und abends benutzt. Praktischerweise ist er wasserdicht, so dass man sich auch unter der Dusche das Gesicht reinigen kann.

Ich habe ein klassisches Reinigungsprodukt benutzt. Nachdem ich grob das Make-Up mit einem Reinigungstuch und das AMU mit meiner L'Oreal Mizellenlösung entfernt habe, befeuchte ich mein Gesicht und trage das Reinigungsprodukt auf den befeuchteten VisaPure auf. Und dann geht´s los im Gesicht. Ich habe immer erst meine Wangen und dann die T-Zone damit gereinigt. Dann reinige ich es unter Wasser und anschließend entferne ich das Waschzeug von meinem Gesicht.

Und ich kann euch sagen, die Haut fühlt sich wunderbar an. Sie ist super sauber, gut durchblutet und sehr zart. Ich liebe dieses Gefühl. Damit ist sie bereit für die Pflegeprodukte.

Die Bürste hat auch nach 3 Wochen Benutzung immer noch den Originalzustand. Es sind keine Härchen verbogen oder gar verloren gegangen. Philips empfiehlt, dass man die Bürste nach 3 Monaten austauschen soll. Dies hat aber sicherlich hauptsächlich hygienische Gründe.

Mein Fazit zum Philips VisaPure
Ich liebe diese elektrische Gesichtreinigungsbürste!! Nach jeder Benutzung bin ich immer wieder verwundert, wie sauber mein Gesicht damit ist. Und mein Hautbild hat sich in den letzten Wochen wirklich verfeinert - toll!! Der Akku hält sehr lange. Angegeben ist er mit einer Laufzeit von 30 Anwendungen. Danach muss der VisaPure auf die Ladestation. Ein Ladezyklus dauert 6 Stunden. Ich habe ihn aber bereits länger ohne eine benötigte Ladung in Gebrauch.

Zwei Anmerkungen habe ich, trotz aller Begeisterung, aber doch. Zum einen fände ich es toll, wenn es einen Sensor zur Druckregulierung geben würde - ähnlich wie bei einer elektrischen Zahnbürste. Denn wenn man zu doll aufdrückt, schaltet sich der VisaPure nicht ab oder warnt mit einem Signal. Das fände ich jedoch sehr hilfreich, damit man die Gesichtshaut nicht überreizt.

Des weiteren finde ich den Preis von ca. 140 Euro wirklich happig. Der Preis für Ersatzbüsten liegt bei 11 Euro. Schade, dass so ein tolles Produkt so preisintensiv ist. Andererseits bekommt man dafür auch wirklich Qualität. Trotz des hohen Preises lohnt sich, meiner Meinung nach, die Anschaffung aber vollkommen. Eventuell kann man sich den VisaPure ja zum Geburtstag oder Weihnachten schenken lassen ;)

Wie findet ihr den Philips VisaPure? Wäre das was für euch oder nutzt ihr bereits eine andere Form der Gesichtsbürste bzw. elektronischen Gesichtsreinigung?

♥ Eure Leni

Kommentare:

  1. Eine schöne Review Leni!
    Seit neustem benutze ich die Reinigungsmilch von Rossmann zusammen mit dem Gesichtspad von ebelin. Anschließend benutze ich noch einen Reinigungsschaum von Soap & Glory, welcher noch kleine Peelingkörner (jedoch ohne große Wirkung) enthält.
    Allerdings benutze ich meist nur Puder, sodass ich mein Gesicht nicht von großen Make-up-Resten befreien muss!
    Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner aktuellen Gesichtsreinigung, sodass ich im Moment nichts daran ändern würde.

    Um ehrlich zu sein finde ich persönlich den Preis auch zu hoch, sodass diese Variante sowieso nicht für mich in Frage kommen würde, aber schön, dass das Produkt etwas für Dich ist! :)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ja, ich bin super verliebt in den VisaPure!! Der Preis ist wirklich saftig, aber es lohnt sich!! Ich bin schon ganz traurig, wenn ich das Gerät wieder zurückgeben muss...

      Löschen
  2. Ich liebe ja solche Gesichtsbürsten :)! Momentan benutze ich das Ebelin Massagepad, aber ich darf den Visapure auch bald testen *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui... cooli!! Dann bin ich sehr auf deine Meinung gespannt :)

      Löschen
  3. Tolle Review! Mir ist die leider zu teuer, ich hätte sie ansonsten auch total gerne ausprobiert, weil ich momentan auch so bissel Hautproblemchen hab :( LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür ist sie wirklich wunderbar geeignet. Mein Hautbild hat sich innerhalb kurzer Zeit immens verbessert!! Aber ich kann dich verstehen... ich fange jetzt auch mit dem Sparen an :D

      Löschen
  4. Hört sich super an, aber mir geht es wie Anna, ich hätte auch gern so ein Gerät, aber 140 Euro sind mir zur Zeit dafür zu viel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich verstehen... Aber es gibt ja auch Geburtstage und Weihnachten ;) Ich werde jetzt auch anfangen zu sparen...

      Löschen
  5. Also solche elektro Bürsten kannte vorher noch nicht...aber ich benutze auch noch nicht mal eine "normale" fürs Gesicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das solltest du mal ausprobieren :) Macht wirklich einen wunderbaren Unterschied!!

      Löschen
  6. Hört sich klasse an, aber meine Haut ist so schnell reizbar, ich glaube für mich wäre das nichts. Außerdem ist ja da noch der Preis :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Haut ist auch super sensibel... aber selbst mit der normalen Bürste hat es wunderbar geklappt. Es ging ja auch eine Bürste extra für sensible Haut. Das mit dem Preis verstehe ich vollkommen :)

      Löschen
  7. Ich habe ihn mir zum Geburtstag gewünscht...bin mal gespannt ob sie alle zusammen legen und ich dieses Wunderteil bekomme. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, ich drücke dir die Daumen!!! Es lohnt sich :)

      Löschen
  8. Das klingt ja wirklich toll. Allerdings wäre mir der Preis auch zu hoch, denn wenn ich es nicht vertrage, liegen 140 Euro hier rum. Vielleicht wird es ja irgendwann mal günstiger und dann schlage ich bestimmt zu :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt auch eine Bürste für empfindliche Haut, so dass sie eigentlich von jedem vertragen werden sollte :) Das mit dem Preis kann ich voll und ganz verstehen...

      Löschen
  9. Der Preis ist echt happig aber vielleicht wird er irgendwann günstiger ;D
    Ich glaube aber aktuell muss ich bei meiner Hand bürste bleiben :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch auf einen baldigen günstigeren Preis - das wäre toll :)

      Löschen
  10. das Produkt scheint wirklich toll zu sein aber wie gesagt...der preis...puuhhh...
    LG Anna

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...