Mittwoch, 21. August 2013

Luvos Anti-Stress-Maske... eine kleine Auszeit für die Haut


Ihr Lieben,

die letzten Wochen waren von Umbrüchen geprägt und meine Haut hat ganz schön gelitten dadurch. Kennt ihr das, wenn die Haut extrem stressanfällig ist? Meine neigt dann schnell zu Rötungen und Unreinheiten. Daher war ich super dankbar, dass ich von Luvos die Anti-Stress-Maske zu Hause habe. Immer wenn ich zwischendurch mal ein wenig Zeit für mich hatte, habe ich mir die Maske angerührt und mir 15 Minuten Entspannung gegönnt.


Die Luvos Anti-Stress-Maske kommt in Pulverform einem gläseren Tiegel. Sie soll beruhigend und schützend wirken und die Auswirkungen schädlicher Umwelteinflüsse mildern.

"Natürliche Antioxidantien aus Traubenkernen und grünem Tee neutralisieren freie Radikale und wirken beruhigend bei gestresster, zu Rötungen neigender Haut. Die Tendenz zur Bildung von Altersflecken wird reduziert."

Das klingt doch super oder? Um die Maske anzuwenden, lege ich mir immer eine kleine Schüssel, etwas Wasser und einen Löffel bereit. Dann wird fleißig zusammen gemischt.


Auf der Packung der Luvos Maske vermisse ich leider eine genaue Mengenangabe, wie viel Pulver und wie viel Wasser man für eine Portion benötigt. Ich mache das dann immer nach Gefühl. Auf den Bildern habe ich für zwei Personen angemischt. Der Mann im Hause Leni musste/wollte auch mal testen.

Die Maske ist schön cremig und hat den klassischen Duft nach Heilerde. Es sind keinerlei synthetische Farb- und Duftstoffe enthalten, was ich sehr positiv finde. Von den enthaltenen Extrakten aus grünem Tee und Traubenkernen rieche ich nichts.

Und so sieht das Ganze dann im Gesicht aus, das man natürlich vorher gereinigt hat. Zugegebenermaßen habe ich die Maske recht dick aufgetragen. Sicherlich reicht auch weniger.


Nach 10-15 Minuten kann man die Maske, die dann teilweise angetrocknet ist, mit warmen Wasser abspülen. Wenn man mag, kann man sie auch mit einem Tuch abnehmen, was dann einen leichten Peeling-Effekt hat. Danach dann trotz alledem noch mal das Gesicht waschen.

Mein Gesicht fühlt sich nach der Anti-Stress-Maske super sauber und gepflegt an. Ich habe keine Spannungen oder Rötungen. Es fühlt sich einfach toll an. Der Mann im Hause Leni war übrigens auch ganz begeistert. Oft habe ich das Problem, dass ich schon während der Anwendung von Masken Spannungen im Gesicht habe oder es richtig brennt. Mit der Luvos Maske habe ich dies gar nicht. Sie ist sanft und reinigend zugleich - perfekt!

Neben der Anti-Stress-Maske gibt es auch eine Feuchtigkeits- und Anti-Aging-Maske von Luvos zum selber anrühren. Ein Tiegel enthält jeweils 90 Gramm und reicht für 10-12 Anwendungen. Preislich liegen sie bei ca. 12 Euro. Die Haltbarkeit ist mit 12 Monaten angegeben.

Ich bin ganz verliebt in meine Luvos Anti-Stress-Maske! Sie war mir in den letzten Wochen ein ständiger Begleiter und hat mir zwischendurch schön Ruhemomente beschert. Dazu wurde meine Haut beruhigt und gereinigt. Ein definitives Nachkaufprodukt.

Habt ihr Anti-Stress-Rituale die ihr euch in ruhigen Momenten gönnt? Benutzt ihr dann auch oft Gesichtsmasken?

♥ Eure Leni

PR-Sample

Kommentare:

  1. Habe die Anti-Stress-Maske auch hier stehen, aber mir gefällt die normale Heilerde ohne Zusätze irgendwie besser ;). Meine Haut mag wohl die zusätzlichen Extrakte nicht :P

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, meiner Haut geht es seit dem Umzugsstress auch so. Ich schwöre auf die reinigende Maske von Balea.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Anti-Stress-Maske sollte ich auch mal wieder auftragen. Ich finde sie echt top! Und meine HAut fühlt sich danach richig entstannt an.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es toll, dass man sie selber anmischen kann.
    Dann ist die Maske immer frisch und die Methode ist ebenfalls sehr hygienisch.
    Evtl. schaue ich mir die Feuchtigkeits-Maske mal an ;)

    Liebste Grüße :*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...